XOVILICHTER-OMS

Ein etwas anderer Xovilichter-Leserbrief

xovilichter leserbriefKürzlich erreichte uns ein interessanter Leserbrief, den wir unseren Kunden nicht vorenthalten möchten. Es handelt sich um ein handschriftliches Dokument auf einem Material, das Pergament ähnelte, jedoch hell und lederartig ist. Die in rotbrauner Tinte ausgeführten Schriftzeichen wurden hastig und ungelenk gesetzt.

“Die Xovilichter dienen den Alten, die von Draußen stammen!

Narren! Schon bald, wenn die Sterne richtig stehen, erhebt sich Xovithulhu aus der schlafenden Totenstadt Xov’lyeh – denn das ist nicht tot, was ewig strahlt, bis dass der Tod sich selbst heimleuchtet! Iä! Iä! Yogg-Shopoth! Spielt nicht mit der Macht der Xovilichter, denn sie entstammen einer Welt, die nicht wie diese ist – wo unsere Gesetze verlacht werden und Wahnsinn in blendender Helligkeit regiert! Iä! Der Dämonensultan und seine hirnlosen Flötenspieler, umstrahlt von Xovilichtern und dennoch nicht sehr helle! Ph’nglui mglw’nafh Xovithulhu Xov’lyeh wgah’nagl fhtagn! Fhtagn! Shop-Niggurath! Die Ziege aus den Wäldern mit den tausend Artikeln! Bekennet, dass Xovithulhu ewig herrscht! Iä! Iä!”

Wer flüstert da im Dunkeln?

Zuerst hat uns dieser Brief in gewisse Umnachtung gestürzt – zumal er sich nach einigen Stunden verflüssigte, ohne dass eine Spur zurückblieb. Dennoch glauben wir, dass die Grundaussage der Korrespondenz eine positive ist. Wir danken also dem Autor, der mit A.A. Hazred unterschrieben hat, für die freundliche Rückmeldung. Danke auch für die kleine Statue aus schwarz-grünem Speckstein, die dem Brief beigelegt war. Sie hat einen Ehrenplatz in unserer Lounge erhalten und treibt die Kunstbegeisterten unter unseren Mitarbeitern schier in den Wahnsinn.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>