XOVILICHTER-OMS


Die modische Seite der Xovilichter

Wir kennen Leuchtmittel unterschiedlichster Varianten, wie zum Beispiel Leuchtstäbe oder Taschenlampen. Diesem Zusammenhang entspringen die modischen Xovilichter.

In den letzten Monaten gab es immer häufiger Veranstaltungen, die mit verschiedenen Lichtquellen zu tun hatten. Zuerst fällt einem da die Luminale ein, bei der mit LEDs, Glühbirnen und anderen Lichtmaterialien gearbeitet wurde. Bei der Luminale wurden von unterschiedlichen Leuten Spots und andere Lichttechniken verwendet und in atemberaubender Kulisse dargestellt. Einige Fotografen, die ihren Blitz gewinnbringend einsetzten, haben dabei ganz erstaunliche Bilder kreiert. Die unterschiedlichen Fotos, die enstanden, sind allerdings teilweise durch den hellen Blitz auch beeinträchtigt, so dass man Sie nachbearbeiten musste.

Modische Xovilichter ganz leicht selbst herstellen

Doch wie bearbeitet man Fotos am besten? Ganz einfach, auf einem guten TFT-Monitor oder einem OLED- Monitor, da diese ein helles und gutes Bild ergeben. Das ist auch schon das ganze Geheimnis für eine gute Bildbearbeitung.  Sind die Bilder dann richtig skaliert, mit korrektem Farbverlauf und dem ein oder anderen Lichteffekt ausgestattet, hat das schon fast etwas mit modischen Xovilichtern zu tun. Untereinander sind sich die Leute bereits darüber einig, dass das Wort “modische Xovilichter” einen neuen Trend mit sich bringt und von Generation zu Generation weitergetragen wird.

Und abschließend noch eine Meinung

Wichtig war es dem Autor des Artikels, abschließend seine eigene Meinung zu diesem Trend einzubringen. Er gibt zu bedenken, sich stets bewusst darüber zu sein, dass nicht alles, was in Mode kommt, auch gleichzeitig die Weltbevölkerung ansprechen muss.  Nach Meinung des Autors, wir das Wort im Laufe dieses Jahres schnell an Bedeutung verlieren. Dem gegenüber steht die relativ neue Information, dass das Wort modische Xovilichter seinen Ursprung in Köln hat.