XOVILICHTER-OMS


Wir stellen mit Xovilichter Boards das Eröffnungsspiel Brasilien – Kroatien vor

„Xovilichter Boards sind schon was feines“, meint unsere gesamte Redaktion. Wir bekamen ein Board von einem unserer Sponsoren, der sich geheim halten will. Wir nutzten die Situation sofort aus und gestalteten und schrieben einen kurzen Vorbericht zum Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Wir möchten nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass dies eine rein persönliche Meinung ist.

Brasilien gegen Kroatien, Neymar gegen Ćorluka oder Mandžukić gegen Luiz. So in etwa werden am 12.06.2014 die privaten Duelle auf dem Fußballplatz aussehen. Mann gegen Mann, Abwehrspieler gegen Stürmer, bei diesen Duellen geht dem Fußballbegeisterten das Herz auf. So auch unserem internen Fußballexperten Michael Keyaccountos, der für euch den Artikel verfasst hat.

Xovilichter oder Fußball? Nicht mit uns und nicht mit der FIFA

Die Medien heizen gerne mal einige, sowieso schon hitzige, Themen weiter auf. Es werden Ängste, Klischees oder ähnliches gezielt benutzt und verstärkt, denn das bringt ihnen höhere Klickraten oder Verkaufszahlen. Aber die FIFA zeigte mit einer Geste in der letzen Woche, in welche Richtung die WM in Brasilien gehen sollte: Fußball an erster Stelle und nicht die Lichterscheinungen. „Richtig so“, meinen wir. Da wir seit heute ebenfalls über die neuartigen Smartboards verfügen, entschieden wir uns für einen interessanten Artikel und einigen schönen Bildern zum morgigen Top-Spiel Brasilien – Kroatien.

Brasilien – Wo ist Ronaldinho? Her mit Neymar!

Der aktuelle Kader Brasiliens bietet so viele hochkarätige Stars auf, wie kaum ein anderes Land auf der Welt. Hier eine Auflistung des WM-Aufgebots inklusive der aktuellen Mannschaft des Fußballers:

Tor:  Jefferson (Brazil Botafogo), Júlio César (Canada Toronto), Victor (Atlético Mineiro)

Abwehr: Dani Alves (FC Barcelona), Thiago Silva (Paris Saint-Germain), David Luiz (Chelsea London), Marcelo (Real Madrid), Dante (Bayern München), Maxwell (Paris Saint-Germain), Henrique (S.S.C Neapel), Maicon ( AS Rom).

Mittelfeld: Fernandinho (Manchester City), Paulinho (Tottenham Hotspur), Oscar (Chelsea London), Ramires ( Chelsea London), Luiz Gustavo (VFL Wolfsburg), Hernanes (Inter Mailand), Willian ( Chelsea London), Bernard (Shakhtar Donetsk).

Sturm: Hulk (Zenit Saint Petersburg), Fred (Fluminense), Neymar (FC Barcelona), Jô (Atlético Mineiro)

Wie ihr sehen könnt, fehlen Spieler wie Ronaldinho, Kaka oder Pato, den Grund werden wir euch anschließend kurz erläutern. Nichtsdestotrotz eine mächtige Auswahl, die ohne Zweifel als eine der Favoriten zählt. Xovilichter werden es auf jeden Fall schwer haben, diese technisch ausgezeichneten Spieler zu beeinflussen.

Die Analyse der brasilianischen Nationalmannschaft – Stärken und Schwächen

xovilichter-eröffnungsspielFangen wir mal von hinten an, also mit den Goalkeepern. Auch wenn Brasilien über die letzten Jahrzehnte stets hervorragende Torhüter bot, ist die Auswahl dieses Jahr recht beschaulich. Alle Tormänner sind schon relativ alt und zählen ausnahmsweise mal nicht zur Weltklasse. Dies könnte sich zu einem Schwachpunkt entwickeln. Ganz das Gegenstück ist die Abwehr der Brasilianer. Spieler wie Dani Alves, Thiago Silva oder David Luiz zählen auf ihrer Position zu den besten der Welt. Bei dem bulligen Verteidiger Thiago Silva könnten sogar die Xovilichter ein Schrecken bekommen und einen Zweikampf vermeiden wollen. Die Abwehr wird der Selecao sicherlich keine Sorgen bereiten. Nun zum Mittelfeld, dass nur so vor Dynamik strotzt. Spieler wie Willian, Oscar oder Bernarnd besitzen eine unglaubliche Schnelligkeit im Verbund mit einer Weltklasse-Technik. Viele werden es bereits gemerkt haben und sich bereits fragen wo Ronaldinho und Kaka sind.

Ronaldinho ist zum Leidwesen vieler Fans nur noch ein Schatten seiner selbst. Er ist für den Trainer Felipe Scolari einfach nicht mehr gut genug, um bei der WM aufzulaufen. Kaka stellt sein Fußballerisches Können zwar immer noch zur Schau, jedoch sei laut dem Trainer die Konkurrenz im Mittelfeld stärker als Kaka, sicherlich bitter für den ehemaligen Weltfußballer. Alles in einem sind das verständliche Entscheidungen zum Wohle der brasilianischen Auswahl.

Kommen wir nun zum fast übermenschlich scheinenden Sturm mit Spielern wie Neymar, Hulk oder Fred. Alle drei Stürmer bewiesen beim letztjährigen Confederations Cup ihre überragenden Goalgetter Fähigkeiten. So wurde Fred mit 5 Toren der Torschützenkönig des „WM-Probecup“ und Neymar wurde kurz darauf vom großen FC Barcelona verpflichtet, das sollte Aussagekräftig genug sein. Einzig und allein die taktische Schulung wäre bei ihnen angreifbar und die Tatsache, dass sie manchmal fast zu verspielt sind. Als Fazit kann man sagen, dass die brasilianische Nationalmannschaft nur schwer zu schlagen sein wird und vielleicht sogar der Favorit auf den Titel ist, mit oder ohne Xovilichter.

Kroatien – Teamgeist auf hohem Niveau spricht für die Mannschaft

Die kroatische Mannschaft verfügt ebenfalls über große Stars die in großen Mannschaften spielen. Allem voran Spieler wie Modrić, Mandžukić und Ćorluka, die in ihrer jeweiligen Mannschaft eine tragende Rolle spielen. Wir listen euch den aktuellen WM-Kader auf:

Tor: Stipe Pletikosa (FC Rostov), Oliver Zelenika ( Lokomotiv Zagreb), Danijel Subašić (AS Monaco)

Abwehr: Šime Vrsaljko (FC Genua), Danijel Pranjić (Panathinaikos Athen), Vedran Ćorluka (Lokomotiv Moscow), Dejan Lovren (FC Southampton), Darijo Srna (Shakhtar Donetsk), Gordon Schildenfeld (Panathinaikos Athen), Domagoj Vida (Dynamo Kiew),

Mittelfeld: Ivan Perišić (VFL Wolfsburg), Ivan Rakitić (FC Sevilla), Ognjen Vukojević (Dynamo Kiew), Luka Modrić (Real Madrid), Marcelo Brozović (Dinamo Zagreb), Ivan Močinić (Croatia Rijeka), Sammir (Getafe CF), Mateo Kovačić (Inter Mailand),

Sturm: Nikica Jelavić (FC Hull City), Ante Rebić (ACF Florenz), Mario Mandžukić (Bayern München), Ivica Olić (VFL Wolfsburg), Eduardo (Shakhtar Donetsk)

Es ist leicht erkennbar, dass die kroatische Elf viele Stars besitzt, aber auch genauso viele sogenannte „No-Name Spieler“. Einer der Spitznamen von der kroatischen Presse für die Mannschaft lautet ‚Xovitić‘, was eine nette Anspielung auf die Xovilichter sein soll.

Die Analyse der Kroatischen Nationalmannschaft – Stärken und Schwächen

Eins Vorweg: Die Kroaten gelten schon seit jeher als ein Favoritenschreck der großen Fußballnationen. Kommen wir nun zu den Schwächen und Stärken der Nationalmannschaft Kroatiens: Das erste Problem der Brasilianer betrifft auch die Kroaten und zwar das Torwartproblem. Auch hier sind die Tormänner in einem hohen Alten und spielen bis auf eine Ausnahme in Recht schwachen Clubs. Dagegen ist die Abwehr sehrangesehen und verhindert durch ihr kluges, taktisches und Kollegiales Zusammenspiel das ein oder andere Gegentor. Spieler wie Ćorluka und Srna sind weltweit angesehen Defensivspezialisten. Im Mittelfeld tummeln sich dann die wahren Stars wie Kovačić und Modrić, letzterer spielt bei Real Madrid eine herausragende Rolle und ist in seiner Form des Lebens, mit diesem Mittelfeld muss sich die Elf vor keinem verstecken. Im Sturm ist selbstverständlich Mandžukić anzutreffen, der sein Talent und Können durch seine Tore bei Bayern München mehr als genug unter Beweis gestellt hat, Mario ist immer für ein Tor gut, „Xovilichter hin oder her“ wie die kroatische Presse meint. Als Sturmpartner hat er den Wolfsburger Olić an seiner Seite. Das ‚Arbeitstier‘ hat zwar nicht die höchste Torquote aufzuweisen, tut aber seiner Mannschaft einen bärenstarken Dienst durch sein aktives Dasein. Auf alle Fälle ist er ein unangenehmer Gegenspieler für jede Abwehr.

Brasilien gegen Kroatien – Mein Fazit als OMSAG Experte  

Wir als Xovilichter Seite sind selbstverständlich ebenso auf die Fußball Weltmeisterschaft gespannt, wie andere auch. Da ich in der Redaktion einer der größten Fußballfans bin, wagte ich mich mal an diesen Artikel. Damit gebe ich euch einen kleinen, aber feinen Einblick in beide Mannschaften und schätze ab, wer der Gewinner sein könnte. Mein Tipp für Morgen ist: 3:1 für die brasilianische Nationalmannschaft. Sie sind derzeit gut drauf, hat bessere individuelle Fußballer und ihre eigenen Fans im Rücken. Kroatien wird sich wehren und auch ein Tor schießen, mehr ist aber meiner Meinung nach nicht drin. Trotzdem denke ich, dass Kroatien als Gruppenzweiter in die KO-Phase kommt und Brasilien souverän die Gruppe meistert.

Xovilichter machen dies und machen das, sind für den oder die Verantwortliche/n und so weiter. Dass alles ist für mich als Fußballfan irrelevant und die anstehende WM wird höchstwahrscheinlich ein wahres Fest für die Fußballverrückten weltweit, euer Michael Keyaccountos.