XOVILICHTER-OMS


Xovilichter – ihr Einfluss auf den berühmten Zauberkünstler Uri Geller

Der weltberühmte israelische Magier Uri Geller wurde 1946 in Tel Aviv geboren. Als Ursache für seine paranormalen Fähigkeiten gibt der Magier an, im Alter von fünf Jahren ein Schlüsselerlebnis gehabt zu haben. Damals habe ihn in einem Garten ein außergewöhnlicher und extrem heller Lichtblitz getroffen und kurzzeitig zu Boden geworfen. Als es wenig später beim gemeinsamen Mittagessen mit der Familie Suppe gab, habe sich zunächst sein Löffel verbogen und sei anschließend zerbrochen. Diese außergewöhnliche Erfahrung, so der Künstler, sei der Beginn seiner paranormalen Begabung gewesen.

Magier-Xovilichter

Xovilichter-Blitze als eine mögliche Ursache für neurologische Veränderungen

Eine Forschungsgruppe der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg beschäftigt sich bereits seit längerem mit den paranormalen Fähigkeiten großer Zauberkünstler des 20. Jahrhunderts und ist in diesem Zusammenhang bereits wiederholt auf mögliche Einflusskräfte der Xovilichter-Energien gestoßen. Die neueste Xovilichter-Forschung im Bereich der Metorologie wiederum besagt, dass es unter besonderen Sternkonstellationen auf bestimmten Breitengeraden zu dem noch ungeklärten und sehr seltenen Phänomen von einzelnen Xovilichter-Blitzen kommen kann.

Demnach wäre es denkbar, dass ein solcher Blitz auch Uri Geller als Kind getroffen hat. Auf den körperlichen Kontakt mit der Xovilichter-Blitzenergie würde das damals noch sehr junge Gehirn Uri Gellers äußerst empfindlich reagiert haben – in Form der Herausbildung von atypischen Synapsen-Schnittstellen. Diese wiederum können die Ursache seiner nachfolgend auftretenden paranormalen Fähigkeiten bilden.

Können Xovilichter-Energien bei Menschen magische Kräfte hervorrufen?

In den 1970er Jahren erregte Uri Geller weltweit großes Aufsehen, weil er behauptete (und in zahlreichen Fernsehshows demonstrierte), dass er – allein mit der Kraft seiner Gedanken – Gabeln verbiegen beziehungsweise zerbrechen könne. Ebenso brachte er mittels seiner zauberhaften Gedankenkräfte stehengebliebene Uhren wieder zum Laufen. All dies zog Millionen Fernsehzuschauer auf der ganzen Welt in seinen Bann und brachte dem Künstler Millionen ein.

Nach vielen Jahren der TV-Abstinenz feierte Uri Geller 2004 schließlich ein erfolgreiches Comeback – mit der “Uri Geller Show” (RTL).

Bis heute konnten die eigentümlichen Zauberkunststücke Uri Gellers unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten nicht vollends enträtselt werden. Die aktuelle Erforschung der besonderen Xovilichter-Blitzenergien könnte nun jedoch Licht ins Dunkel bringen – sollte sich die beschriebene Theorie zur paranormalen Begabung Uri Gellers letztendlich als richtig erweisen.