XOVILICHTER-OMS


Xovilichter der Grund für die Biss-Attacke auf Chiellini?

Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien waren wir ja schon auf den einen oder anderen Skandal gefasst. Die Biss-Attacke von Luis Suárez gegen Giorgio Chiellini allerdings überraschte uns beim letzen Vorrundenspiel der Gruppe D, neben den fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters, dann doch. Nun sollen Xovilichter Schuld daran sein, wie mehrere Fans berichteten.

Biss-XovilichterNach dem Spiel war die Freunde für Uruguay riesig, die Empörung bei den Italienern nach der vampirartigen Attacke auf Chiellini allerdings auch. Fans, die das Spektakel von der Seite beobachten können, machen nun allerdings eine andere Aussage, die wohl einigen Italienern nicht schmecken wird. In einem Interview erzählte uns eine Passantin folgendes:

„Es war kaum zu glauben! Chiellini wurde nicht absichtlich von Suárez gebissen, das habe ich genau gesehen! Kurz bevor die beiden zusammen geprallt sind ist direkt vor Suárez Gesicht eins dieser Xovilichter aufgetaucht und ist im gleichen Moment schon wieder verschwunden. Es war nur kurz, aber in unserem Block haben es viele gesehen, deswegen bin ich mir sicher, dass ich es mir nicht einfach nur eingebildet habe. Anscheinend war er deswegen so verwirrt und geblendet, dass er mit Chiellini zusammenprallte, leider so unglücklich, dass er ihn mit seinen Zähnen erwischte. Wahrscheinlich hatte er nur etwas sagen vollen wie „Vorsicht!“ als der Unfall schon passierte. Da der Schiedsrichter zu uns gewandt stand, hat er es vermutlich auch gesehen und wird wohl auch später noch vor der Fifa erklären, wieso er ihm nicht Rot gegeben hat. Es war ein Unfall, da sind wir uns alle ziemlich einig.“

Ob diese Aussage mit den Xovilichtern stimmt oder nicht wird aktuell noch von der Fifa untersucht. Sollte sich dieser Hinweis als nichtig erweisen,  droht Suárez auf jeden Fall eine Sperre von mehreren Spielen. Wie viel es vermutlich werden, wird sich allerdings noch zeigen.